Müll

Kristall-Batterie

Kristall-Batterie (1)

Fundstück: Batterien.
Material: Metall, Kunststoffgehäuse, Thermoplast, Zink, Braunsteinmasse, Mangandioxid, Kohlestift, Elektrolytlösung…
Zustand: Ausgeronnen, oxidiert, Ummantelung teilweise erhalten.
Alter: 1960er-Jahre.

Zu den gefährlichen und giftigen Abfällen zählen auch Behälter mit schädlichen Rückständen, z. B. Batterien, die heute ganz selbstverständlich der Problemstoffsammlung überreicht werden sollten.
Auch die Rückgabe im Handel ist möglich, denn Geschäfte, die Gerätebatterien verkaufen, müssen diese auch kostenlos zurücknehmen. Diese Rücknahmepflicht besteht unabhängig von der Geschäftsgröße und auch unabhängig vom Kauf von Batterien. Dafür werden Sammelboxen angeboten, in die alte Batterien und Akkus eingeworfen werden können.
Kostenlos ist dies natürlich auch in den Altstoffsammelzentren oder in den jeweiligen Recyclinghöfen möglich.
1950 entstehen die ersten Kapsch-Niederlassungen in Österreich (entnommen der Kapsch-Homepage „History“) und die Produktion des tragbaren Radios startet. 1958 kommt „Capri“, das erste volltransistorisierte tragbare Radio kommt auf den Markt.
Könnte diese uralte „Kristallbatterie für Transistorgeräte“ von Kapsch aus dieser Zeit sein?

Ja, was soll ich sagen, ich habe gegoogelt und dort eine interessante Seite gefunden, die mir sagt, dass diese Batterie evtl. aus oder um 1965 produziert und verwendet wurde.

 

Fundort: Reichraming, in Wassernähe,… also optimale Endlagerung!!!
Gruß, Astrid

 

Kristall-Batterie (2)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*

AUTO Verwertung